Das CJD - Die Chancengeber CJD Gummersbach

Reha- Berufsausbildung

Zugangsvoraussetzungen
25. Lebensjahr noch nicht erfült, allgemeine Schulpfllicht erfüllt, noch keine Erstausbildung abgeschlossen
Rechtsgrundlage
§ 64 ff BBiG sowie § 102 SGBIII
Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und auf Grund einer Behinderung mit einer betrieblichen Ausbildung überfordert wären
Dauer/Laufzeit
2 - 3,5 Jahre je nach Ausbildungsberuf
Kosten
getragen
Maximale Teilnehmerzahl
102 / 0 frei

Das CJD – die Chancengeber

Reha – Berufsausbildung

Berufliche Bildung

 

Zugangsvoraussetzungen

25. Lebensjahr noch nicht erreicht,

allgemeine Schulpflicht erfüllt,

noch keine Erstausbildung abgeschlossen

 

Rechtsgrundlage

§ 64 ff BBiG, § 102 SGB III

 

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene, die die allg. Schulpflicht erfüllt haben und auf Grund einer Behinderung mit einer betrieblichen Ausbildung überfordert wären.

 

Dauer/Laufzeit 

2 - 3,5 Jahre

 

Maximale Teilnehmerzahl

102 / 0 frei

 

Die Berufsausbildung nach §64ff BBiG wird durch die Agentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit den örtlichen Berufsberatern  gefördert. Die Teilnahme setzt eine Beratung bei dem Reha-Team der Agentur für Arbeit aus Bergisch Gladbach voraus. Die Teilnehmer können unter sieben Berufen wählen:

  • Fachwerker/in Garten- und Landschaftsbau
  • Fachpraktiker/in Küche
  • Fachpraktiker/in Hauswirtschaft
  • Fachpraktiker/in für Maler und Lackierer
  • Baufachwerker/in Hochbau
  • Fachpraktiker/in im Metallbau
  • Fachpraktiker/in Verkauf

 

Zurzeit werden in diesen Bereichen 102 junge Menschen beim CJD Gummersbach ausgebildet. Die Ausbildung wird nach § 102 SGBIII gefördert.

Die Ausbildung wird von einem Ausbildungsteam, bestehend aus Ausbildern, Sozialpädagogen, Lehrern und Psychologen begleitet.

Während der Ausbildung werden die in der Berufsschule erlernten Unterrichtsinhalte durch Stütz- und Förderunterricht ergänzt und vertieft.

Das berufsbezogene Ausbildungsteam  unterstützt die Teilnehmer bei der Arbeitsplatzsuche nach der Ausbildung.

Interessierte Jugendliche wenden sich bitte an ihren zuständigen Berufsberater.

Reha- Ausbildung